Ein kulinarischer Triumph: Der Lopshof rockt ‘Mein Lokal, Dein Lokal’

Es ist offiziell: Wir haben das TV-Duell “Mein Lokal, Dein Lokal” für uns entschieden!
Aber was steckt hinter diesem Erfolg? Daniel Kodalle von der NWZ hat uns besucht, um genau das herauszufinden. Und ja, wir sind bereit, euch mit auf diese köstliche Reise zu nehmen.

Edles Ambiente trifft auf gehobene Küche
Unser Lopshof, bekannt für sein edles Ambiente und die gehobene Küche, hat Daniel und sicherlich auch euch, unsere lieben Gäste, nicht enttäuscht. Mit Kronleuchtern, Polstermöbeln und der perfekten musikalischen Untermalung bieten wir den idealen Rahmen, um unsere kulinarischen Highlights zu genießen. Und wie Daniel feststellte:

“Da versteht jemand wirklich etwas von seinem Handwerk.”

Die Speisekarte: Eine Ode an die Exklusivität
Unsere Speisekarte spiegelt unseren hohen Anspruch wider. Ob eine Garnelen-Cremesuppe, ein Wildkräutersalat mit Gorgonzola oder das Saltimbocca à la Lopshof – jedes Gericht ist eine Entdeckungsreise für sich. Und für diejenigen unter euch, die nach einem besonderen kulinarischen Erlebnis suchen, bieten wir auch exquisite Drei- und Vier-Gänge-Menüs an.

Geschmackserlebnisse, die begeistern
Daniel war besonders angetan von unserer Vorspeise, dem gebeizten Lachs mit Nori-Algen und Orangengelee, und dem Hauptgang, dem Saltimbocca à la Lopshof. Jedes Detail, von der Präsentation bis zum letzten Bissen, ist durchdacht und zielt darauf ab, ein unvergessliches Geschmackserlebnis zu schaffen. Und ja, wir geben zu, wir lieben es, mit Kontrasten zu spielen und unsere Gerichte mit einer Prise Überraschung zu servieren.

Unser Fazit: Ein Sieg für alle Sinne
Dass der Lopshof bei “Mein Lokal, Dein Lokal” als Sieger hervorgegangen ist, ist für uns nicht nur eine Bestätigung unseres Könnens, sondern auch ein Ansporn, weiterhin mit Leidenschaft und Kreativität zu kochen. Wir möchten, dass jeder Besuch bei uns ein Fest für die Sinne ist.

Liebe Freunde des Lopshof, wir laden euch ein, selbst zu erleben, warum wir diesen Titel verdient haben. Kommt vorbei und lasst euch von unseren kulinarischen Kreationen verzaubern. Denn am Ende des Tages ist es unser größtes Ziel, euch glücklich und zufrieden zu sehen. Wir freuen uns auf euch – im Lopshof, wo Geschmack und Gemütlichkeit zu Hause sind.

Link zum Artikel: NWZ vom 04.03.2024
Unsere Reise zu ‘Mein Lokal, Dein Lokal’: Ein Blick hinter die Kulissen

Von einer E-Mail, die fast im Spam landete
Es begann alles mit einer E-Mail im Oktober – eine, die ich zunächst übersehen und für Spam gehalten hatte. Doch wie sich herausstellte, war es der Beginn eines aufregenden Abenteuers: der Teilnahme des Lopshof an “Mein Lokal, Dein Lokal”.

650 Kilometer für kulinarische Träume
Die Idee hinter dem Format ist einfach und doch so spannend: Fünf Restaurants besuchen sich gegenseitig, bewerten sich und am Ende gibt es einen Sieger. Klingt nach Spaß, oder? Für mich bedeutete das: 650 Kilometer Fahrt, viel Kaffee am Morgen und die Chance, unser Restaurant auf eine ganz neue Art zu präsentieren.

Challenges, Preise und eine Portion Teamgeist
Um die Spannung zu steigern, haben wir uns entschieden, während der TV-Ausstrahlung täglich eine Challenge auf unseren Social-Media-Kanälen zu starten. Von Desserts bis hin zu Dinner-Erlebnissen – es gab tolle Preise zu gewinnen. Eine perfekte Gelegenheit, um die Vorfreude mit euch zu teilen!

Die Dreharbeiten: Zwischen Anspannung und Teamgeist
Die Dreharbeiten waren eine Mischung aus Anspannung, Spaß und einem Hauch von Wahnsinn – besonders, als wir unser Restaurant von Halloween-Deko befreien mussten, um es für das Filmteam herzurichten. Jeder Tag brachte neue Herausforderungen, aber auch die Chance, zu zeigen, was uns ausmacht. Und obwohl wir alle unter Druck standen, haben wir es geschafft, fair und ehrlich zu bleiben – ein echtes Team!

Ein Treffen, das mehr sagt als tausend Worte
Die Harmonie unter uns Teilnehmern war nicht nur während der Dreharbeiten spürbar. Ein Treffen im Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Bremerhaven, organisiert von Phillip Ausborn, zeigte, wie sehr uns diese Erfahrung zusammengeschweißt hat.

Das große Finale: Gemeinsam statt einsam
Das Finale fällt in unsere Betriebsurlaubswoche, und was gibt es Besseres, als diese spannende Zeit gemeinsam mit dem Team zu erleben? Wir planen, die finale Sendung zusammen anzuschauen – unsere verspätete Weihnachtsfeier sozusagen. Carlos wird zwar in Lissabon sein, aber dank der Magie des Internets ist er trotzdem dabei.

Ein Sieg für alle?
Wer letztendlich gewonnen hat, bleibt noch unser kleines Geheimnis. Aber eines kann ich verraten: Jeder von uns hatte seinen Moment vor der Kamera, in dem wir jubeln durften, als hätten wir bereits gewonnen. Welcher Jubel es ins Finale schafft, werdet ihr bald sehen.

Begleitet uns auf dieser spannenden Reise und seid Teil unserer Lopshof-Geschichte. Wir können es kaum erwarten, dieses Abenteuer mit euch zu teilen!